logo

Über uns

Mission Statement
Die Frauen*solidarität leistet Informations-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu Frauen in Afrika, Asien und Lateinamerika sowie zu globalen Machtverhältnissen aus feministischer Sicht. Sie trägt mit ihrer Arbeit zur Durchsetzung von Frauenrechten bei und engagiert sich für eine Welt frei von Sexismus, Rassismus und Homophobie. Als entwicklungspolitische Organisation steht sie im Dialog mit Frauenbewegungen aus dem Süden und stärkt durch Vernetzung solidarisches Handeln.

Arbeitsschwerpunkte
Der Verein Frauen*solidarität wurde 1982 von entwicklungspolitisch engagierten Frauen gegründet, um die Lebenswelten von Frauen in Afrika, Asien und Latein­amerika in Österreich sichtbar zu machen.
Die seit dem Gründungsjahr vierteljährlich publizierte, gleichnamige Zeitschrift Frauen*solidarität reflektiert das Nord-Süd-Verhältnis aus  feministischer Sicht - sie nimmt als Plattform für Stimmen von globalen/ internationalen Frauenbewegungen einen wichtigen Stellenwert im Informations- und Wissenstransfer ein. 
Seit 1994 betreut die Frauen*solidarität die Bibliothek und Dokumentationsstelle, zunächst unter dem Titel Frauen und „Dritte Welt“, seit 2009 im Rahmen der gemeinsam mit BAOBAB und ÖFSE betriebenen C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik.
Die Radioredaktionsgruppe Women on Air wurde 2005 von Orange 94.0 und der Frauen*solidarität ins Leben gerufen. Sie gestaltet einmal wöchentlich die feministisch-entwicklungspolitische Sendereihe Globale Dialoge.
Zu den Aktivitäten gehört weiters die Organisation von Veranstaltungen wie Vorträgen und Podiumsdiskussionen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Buchpräsentationen und Lesungen. Die Frauen*solidarität forscht und arbeitet mit Gruppen in Nord und Süd zusammen und betreibt Lobbying für Frauenförderung in der Entwicklungs­zusam­menarbeit.
Inhaltliche Schwerpunkte - insbesondere in der Projektarbeit - sind Frauenarbeitsrechte sowie community media.  Anliegen ist uns, den herkömmlichen Know-how-Transfer umzukehren, indem etwa Expert_innen aus dem Süden Workshops für europäische Teilnehmer_innen leiten.

Weitere Informationen über die Tätigkeiten der Frauen*solidarität sind im Jahresbericht 2015 zu finden.